"Sind Faire Bälle teuer?" - Interview mit Robert Weber von der Bad Boyz Ballfabrik

Was machen Sie?

Bad Boyz ist weltweit einer der wenigen Anbieter für FAIRTRADE-zertifizierte Sportbälle (Fußball,Handball, Volleyball). Alle Produkte werden in Pakistan fair produziert.

Was bedeutet ein „gutes Leben“ für Sie?

Mit meiner Familie, meinen Freunden und Geschäftspartnern ein gesundes und glückliches Leben zu führen, in dem die Werte Fairness, Respekt, Nachhaltigkeit und Demut bewusst gelebt werden.

Wie engagieren Sie sich für den Fairen Handel?

Zum Beispiel dadurch, dass wir uns bewusst auf Faire Verkaufskanäle und Partner konzentrieren und unsere Bälle nicht über Amazon und Co. verkaufen. Außerdem gibt es bei uns ausschließlich Fairtrade-zertifizierte Produkte und wir leisten politische Bildungsarbeit an Schulen und in Weltläden.

Quelle: Bad Boyz Ballfabrik
Ist es teuer, Volleybälle, Handbälle, Fußbälle usw. fair herzustellen?

Es ist sicher etwas aufwändiger und dadurch sind die Bälle im Herstellungspreis höher als in der konventionellen Fertigung, aber unsere Firmenphilosophie ist nicht darauf ausgelegt, maximalen Gewinn zu erzielen.

Was machen Sie in Ihrem Job?

Ich bin für den Vertrieb und das Marketing in unserem Familienunternehmen zuständig und u.a. für das Design der Bälle verantwortlich.

Mehr Informationen zur Bad Boyz Ballfabrik

Das Interview führte Thorben vom Robert-Havemann-Gymnasium in Berlin Karow

facebookinstagram playyoutubetwitter