"Wir verkaufen nur fair gehandelte Produkte" - Interview mit Ursula Artmann von der Weltladen Betreiber eG

Was machen Sie?

Wir gründen und betreiben Weltläden. In den Weltläden werden fair gehandelte Produkte verkauft.

Was bedeutet ein „gutes Leben“ für Sie persönlich?

Für mich persönlich bedeutet ein gutes Leben, in Frieden und Freiheit leben zu können.

Wie kann man sich bei Ihnen engagieren?

Man kann in unseren Weltläden freiwillig mitarbeiten, und Ladendienst machen.

Was ist ein Weltladen überhaupt?

Bei uns werden nur fair gehandelte Produkte verkauft.

Wo kommen die Produkte her?

Sie kommen aus dem Globalen Süden, also aus Ländern in Afrika, Asien und Südamerika.

Hat sich in Ihrem Leben etwas geändert, seit Sie sich für Fairen Handel einsetzen?

Ja. Es steckt tatsächlich viel Arbeit hinter dem Projekt. Aber die Arbeit lohnt sich und macht auch Spaß.

Sind faire Produkte teurer als normal, nicht fair gehandelte Produkte?

Es kommt drauf an, aber meistens kosten sie tatsächlich eher genauso viel. Sie haben dann aber eine bessere Qualität.

Mehr Informationen zur Weltladen Betreiber eG

Das Interview führte Lilly vom Robert-Havemann-Gymnasium in Berlin-Karow

facebookinstagram playyoutubetwitter