"Was ist eine faire Computermaus?" - Interview mit Lena Becker von Nager IT

Was machen Sie?

Nager IT e.V. produziert eine faire Computermaus und bietet Bildungsveranstaltungen zum Thema Faire Elektronik an.

Wie leisten Sie einen Beitrag zum Fairen Handel?

Durch die Produktion unserer fairen Computermaus ermöglichen wir unseren Produzent*innen und Arbeiter*innen die Teilhabe am Fairen Handel. Wir versuchen weitgehend in Regionen produzieren zu lassen, in denen die Arbeitsbedingungen gut sind und die Arbeitsbedingungen entlang unserer Lieferkette immer weiter zu verbessern und Konsument*innen von fairen Produkten zu überzeugen.

Was bedeutet ein „gutes Leben“ für Sie persönlich?

Gesund zu sein, Zeit für Freunde und Familie zu haben und mich dafür einzusetzen, dass alle Menschen die gleichen Chancen auf ein gutes Leben haben.

Wie kann man sich bei Ihnen engagieren?

Du kannst eine faire Maus verschenken, einen Workshop bei uns buchen, spenden oder als Multiplikator*in für Faire Elektronik aktiv werden.

Was ist überhaupt eine Faire Computermaus?

Das ist eine Maus, die unter Fairen Bedingungen hergestellt wird. Das heißt zum Beispiel, dass die Menschen, die daran mitarbeiten, auch einen Fairen Lohn bekommen.

Wie viele faire Computermäuse haben Sie schon hergestellt?

Insgesamt etwa 50.000 Computermäuse. Die Hälfte davon für Privatpersonen, die andere Hälfte für Behörden.

Woraus werden Faire Computermäuse hergestellt?

Das Gehäuse besteht aus Bio-Plastik, Bioplastik wiederum aus Zuckerrohr. Die Elektronik setzt sich aus mehr als 30 verschiedenen Metallen zusammen.

Wo kommen die Materialien von der Fairen Computermaus her?

Das Zuckerrohr für das Bioplastik beziehen wir aus Thailand. Bei den Metallen kennen wir nur bei einem kleinen Anteil die Herkunft, z.B. vom Lötzinn, das aus recyceltem Zinn gemacht wird. Wir nehmen an, dass die unbekannten Metalle z.B. aus China, Zentralafrika oder Indonesien stammen.

Wie überprüfen Sie, dass die Fairen Computermäuse auch wirklich fair sind?

Die Lieferanten werden regelmäßig besucht und befragt. Auch die Fabriken besuchen wir regelmäßig und sprechen dort mit den Angestellten.

Mehr Informationen zu Nager IT

Das Interview führte Larissa vom Robert-Havemann-Gymnasium in Berlin Karow

facebookinstagram playyoutubetwitter